Vereins-Chronik

30.08.1968

Gründung des Motorsportclubs Tiefbau Frankfurt (Oder) in Eberswalde, Bescheid über die Erteilung der Rechtsfähigkeit durch den ADMV, Registrier-Nr. E 26/68 vom 20.09.1968
Am Gründungstag waren 20 Mitglieder anwesend.

Mit der Leitung wurden betraut:

  • Vorsitzender: Rudolf Brederick (damaliger Kombinatsdirektor VTK)
  • stellv. Vorsitzender: Hans Pankonin
  • Geschäftsführer: Dieter Hagen
  • Funktionär für Finanzen: Gerhard Engel

Leiter für Interessengemeinschaften:

  • K-Wagen: Ulrich Brand
  • Motocross: Edmund Schulz
  • Touristik: Rudolf Göring

Die Mitgliederzahl erhöhte sich kontinuierlich und erreichte 1974 den Stand von 142. Im Laufe der Zeit hatten sich an den verschiedenen Standorten eigene Interessengemeinschaften herausgebildet. So gab es in Strausberg Rallye, in Frankfurt/O. K-Wagen, in Schwedt Moto-Cross und in Eberswalde K-Wagen, Rallye und Touristik.

1974

Umbennenung in MC Tiefbau Eberswalde
Vorsitzender: Ulrich Netzel

1975-1977

Vorsitzender: Ludwig Scheffler

1978-1989

Vorsitzender: Wilfried Bohm

1990

Umbenennung in Motorsportgemeinschaft BauTec e.V (ADMV)

1990-1995

Vorsitzende: Loretta Anderka (heute Freimuth)

1995

Umbenennung in Motorsportgemeinschaft Eberswalde e.V. (MSG)

seit 1996

Vorsitzender: Bernd Barig

2000

Wechsel vom ADMV zum ADAC

2008

91 Mitglieder im Verein

2013

115 Mitglieder im Verein

 

Die MSG Eberswalde dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken, sie fördert den Motorsport und unterstützt insbesondere die Jugend.