MX DREETZ 2020

Peter trat an zum 2. Event im Rahmen des MX Landespokals  Berlin/Brandenburg. Austragungsort war die allseits bekannte Sandstrecke des MC Dreetz.

Am Samstag stand die Klasse MX2 für Peter auf dem Programm und am Sonntag wollte er sich mit den BigBoys der MX1 Klasse messen. Leider hatte Petrus dieses Mal kein Einsehen mit uns und so wurden beide Tage zu einer ausgesprochenen Schlammschlacht. Aber zu den Tatsachen, wie gesagt, Samstag MX2: Peter markierte im Zeittraining die vierte Zeit von 35 Bewerbern, somit war ein guter Startplatz gesichert. Lauf 1 begann mit einer guten Reaktion als das Gatter fiehl, und Peter war 4. am ersten Eck. Nach dem ersten Umlauf bereits auf Platz 2 löste er Tom Schröder in Runde sechs auf der Führungsposition ab undbeendete diesen Lauf mit über 20 sec. Vorsprung vor Noah Ludwig als Sieger.

Auch in Lauf 2 war Peter wieder gut am Start dabei, ging als 3. auf die nun tief schlammige Piste und trieb Noah Ludwig vor sich her. Er war schon an seinem Hinterrad, als ein zu überrundender Fahrer Peters Spur kreuzte und er kurz vom Motorrad mußte. Damit war Noah weit enteilt und in der verbliebenen Zeit, der Lauf wurde wegen der Witterung leider von der Rennleitung verkürzt, konnte er die Lücke nicht mehr zufahren. Damit Zweiter in diesem Lauf und auch in der Tageswertung. Der Sonntag dann sah leider keine wirklich besseren Bedingungen und so stellten sich nur 15 Starter dem Zeittraining.Schade. Peter wurde Dritter, konnte aber an diesem Tag seine guten Starts vom Samstag leider nicht wiederholen. Lauf 1 begann er als 7., verbesserte sich im ersten Umlauf auf P5, um die nächste Runde als 4. und schließlich ab Runde 3 als Dritter gelistet zu werden. Den Start zu Wertungslauf 2 vermasselte Peter vollends, kam im hinteren Drittel des jetzt stark dezimierten Fahrerfeldes um die erste Kurve und mußte zu allem Überfluß auch noch kurz in die Box, um die defekte Brille zu tauschen.

Als Letzter wieder auf der Strecke schaffte er es bis zur nächsten Zieldurchfahrt schon bis auf P6 und verbesserte sich in Runde 4 auf Position 2. Dort sah Peter auch die Zielflagge und war somit wie am Vortag Zweiter der Tageswertung hinter Noah Ludwig. Alles in allem ein kräftezehrendes, materialmordendes Wochenende, aber sicher mit einem guten Trainingseffekt. Am nächsten Wochende steht ja bekanntlich der zweite Lauf im ADAC MX Youngster Cup an und die Bedingungen auf der Tiefsandstrecke im schleswig-holsteinischen Tensfeld werden
ähnlich sein. Also Peter, wir drücken die Daumen und hoffen, dass du deine Leistung auch dort wieder abrufen kannst. Wie immer gibt es davon meinen Bericht in Wort und Bild.

bis dahin beste Grüße an alle von Winny aus Berlin