Motocross Mölln

07. Rennbericht Hannes und Peter - Hallo zusammen, es ist wieder Zeit für meinen Rennbericht vom letzten Wochenende. Unsere Eberswalder Cross- Brüder starteten beim 2. Lauf zur ADAC MX Masters Serie. Dieser wurde ausgetragen beim MSC Mölln auf seinem arenaartigen " Grambeker Heidering " vor den Toren Hamburgs.

Auf dieser technisch sehr anspruchsvollen Strecke, die bei den Fahrern nicht nur Freunde hat, fühlte sich unser Peter z.B. im vorigen Jahr pudelwohl. Er errang dort sein bestes Jahresergebnis bei den Masters der Klasse 85 ccm. In diesem Jahr, jetzt aufgestiegen in die 125er Juniorcup Klasse, sollte dies ungleich schwerer werden. Tagesziel war gesetzt: Punkte mitnehmen ! Bereits im freien Training, Peter wurde als 30. gelistet, war klar, dies wird ein harter Tag für unseren " Kleinen". Im gezeiteten Training dann ging Peter äußerst konzentriert zu Werke, suchte und fand bessere Spuren und wurde mit Platz 22 belohnt. Als am Sonntagvormittag dann das Gatter zum 1. Lauf fiehl war Peter am ersten Eck im hinteren Mittelfeld und kam als 23. aus der ersten Runde. Mit dem ihm eigenen Kampfgeist machte er sich darauf dann an`s Fighten, immer das Tagesziel ( Punkte mitnehmen ) vor Augen ! Als die Zielflagge das erste mal gesenkt wurde hatte er sich bis auf P 18 nach vorn gearbeitet. O K, Vorgabe damit bereits erfüllt, 3 Punkte "eingesammelt". Somit konnte Peter den zweiten Lauf ohne Druck angehen.......und dieses Mal klappte der Start weitaus besser. Zwar mitnichten gut aus dem Gatter gekommen hatte er sich bis zur ersten Ecke bis auf Platz 10 nach vorn gemogelt. Das sah gut aus !!! Leider konnte er diesen Platz nicht bis zum Laufende behaupten, er wurde als 16. abgewunken, aber immerhin dieses mal 5 Punkte kasssiert. Der Speed stimmt, eigentlich fehlt ihm nur das letzte Quendchen Durchsetzungsvermögen und Abgeklärtheit, aber das läßt sich sicherlich lernen. In der Tageswertung als 17. ausgewiesen bedeutet dies Platz 21 in der Gesamtwertung nach 2 Rennen.

Ja, und unser Hannes ? Es war am Jahresanfang sein ausdrücklicher Wunsch, sich im ADAC Youngster Cup der Herausforderung zu stellen. Wie schwer das sein wird mußte er an diesem Wochenende erneut erleben. Als 21. in seiner Zeittrainingsgruppe war er alles andere als zufrieden und mußte damit am späten Samstag Nachmittag in den LQ-Lauf. Die ersten 6 Fahrer hieraus qualifizieren sich noch für die Wertungsläufe am Sonntag. Hannes wußte also, was die Stunde geschlagen hatte. Leider war der Start dann nur mittelprächtig, nach Runde 1 war er 17. aber er kämpte verbissen um jeden Platz. In Runde 3 bereits 11. wurde ihm aus der Box signalisiert: Hannes, da geht noch was ! ... und es ging, denn immerhin bis auf den undankbaren 8. Platz schaffte er es noch. Damit 2. Reservefahrer für den Sonntag. Wie gesagt, mehr als undankbar, denn Hannes kam in beiden Wertungsläufen tags darauf leider nicht zu Einsatz. Aber der Weg stimmt, mit weiterhin viel Trainingsfleiß sind alle zuversichtlich für die nächsten Rennen im Youngster Cup. Jetzt erst einmal versprich der Monat Juni ein wenig " Renn-Entspannung", mal schauen, was die Köningskinder auf dem Plan haben.

Ich werd mich natürlich zu gegebener Zeit hier wieder melden, bis dahin also wie immer beste Grüße an alle von Winny aus Berlin