MX Ferchland Genthin 2022

Hallo zusammen, was für ein Hammer Wochenende liegt hinter uns !!

Die Saison nimmt stetig Fahrt auf und so ging es am letzten Wochenende nach Ferchland zum MC Genthin e.V. Der rührige Club in Elbnähe veranstaltete zum ersten Mal ein ADAC MX Weekend, soll heißen, an zwei Tagen starten je 3 Klassen zu ihren Läufen zur deutschen Meisterschaft. Unser Förderpilot des ADAC Berlin/Brandenburg wählte für sich ein äußerst anspruchsvolles Programm. Peter startete am Samstag in der DM MX 2 u. am Sonntag gleich noch einmal in der DM Open. Bei frühsommerlichen Temperaturen und auf einer technisch sehr interessanten Sandstrecke stritten 50 junge Piloten am Samstag um den besten Startplatz in ihren Zeittrainings. Peter fand sich schnell zurecht und wurde Dritter in seiner Qualigruppe. Schon mal eine gute Ausgangsposition, die er beim ersten Start mit einer blitzschnellen Reaktion tatsächlich für sich nutze und als 2. in die Startkurve abbog. Vor ihm nur Noah Ludwig, immerhin mit Punkten in der WM MX 2 dekoriert.

Die beiden legten ein atemberaubendes Tempo vor, keiner der Kontrahenten konnte ihnen wirklich folgen. In Runde 3 kam Peter tatsächlich als erster an der Box vorbei, Noah mit reichlich Abstand. Ein paar Runden konnte Peter den Platz an der Sonne genießen, kämpfte mit aller Entschlossenheit, mußte aber schlußendlich Noah passieren lassen. Trotzdem ein super Kampf der beiden und ein kaum zu erwartendes Ergebnis für unseren Eberswalder Burschen. 34 sec. später erst kam der 3. durchs Ziel, wau !! Der Anfang war gemacht, Peter fühlte sich sehr gut und ließ in Lauf 2 ein weiteres Husarenstück folgen. Dieses Mal klappte der Start überhaupt nicht und so musste er sich aus dem hinteren Mittelfeld nach vorne kämpften, und das mit Bravour !! Die vielen Zuschauer sahen eine Aufholjagt vom feinsten und Peter spielte seine gute Kondition und Technik grandios aus. Tatsächlich sah er wieder als zweiter die Zielflagge, knapp hinter # 300 Noah Ludwig und mit 23 sec. Vorsprung auf den 3. So sieht Werbung für den Moto-Cross Sport aus . Stolz auf sich und seine top Leistung nahm Peter den Pokal für den 2. Gesamtplatz in Empfang. Das war der Samstag, tags darauf sollte das Rennen in der DM MX Open eine Bestätigung für Peters Leistung bringen. Mit dem etwas motorisch unterlegenem Bike kam das erste Staunen schon nach dem Zeittraining, immerhin P7 !!! Weiter ging es mit dem Staunen nach dem Start zu Lauf 1, wieder einer wie aus dem Lehrbuch, er kann es !! Peter kam als 4. aus der ersten Runde, wir trauten unseren Augen kaum.

Leider musste er im Laufe des Rennens 2 mal  kurz zu Boden, kämpfte sich von P10 aber wieder bis auf Platz 7 nach vorn. Nicht schlecht wird so mancher gedacht haben, aber würde die Kraft reichen, um auch den letzten Lauf noch erfolgreich zu beenden ? Wer so denkt, kennt Peter König nicht !!! Ein Dejavue zum Samstag, wieder patzte er als das Gatter zum 2. Lauf fiel. Im hinteren Mittelfeld kam Peter das erste mal über den Zielsprung und schaltete auf Kampf, gepaart mit excellenter Spurenwahl auf der mittlerweile tief ausgefahrenen Strecke. So manch ein gestandener Open-Fahrer sah nun Peters Auspuff, denn er machte sich mit Nachdruck auf den Weg nach vorne. Und mit Erfolg, denn auch diesen Lauf beendete er auf P7 !!! Nie im Leben hätte Peter damit gerechnet, an beiden Tagen so hervorragend abzuschneiden, der Sonntag sollte eigentlich nur Spass machen und als besseres Training genutzt werden. Mit Gesamtrang 7 war er mehr als zufrieden. Und ich kann sagen, so macht Rennbericht schreiben wirklich Spass !! Das nächste Highlight wartet auf uns bereits in 2 Wochen : Im märkischen Sand des MC Dreetz geht es zum ersten Aufeinandertreffen mit Europas Elite im ADAC MX Youngster Cup. Darauf fiebern alle hin und ich werde euch auf dem Laufenden halten.



Bis dahin also,
wie immer beste Grüße an alle von Winny aus Berlin