Rallye Bad Schmiedeberg 2017

Zur Rallye Bad Schmiedeberg am 08. und 09.09.2017 waren über 80 Teams angereist. Neben den aktiven Teilnehmern der Rallye und des Histo Laufes starteten auch eine Reihe verschieden aufgebauter Rennpappen (Rallye, Bergrennen und Rundstrecke) bei den Demofahrten auf dem Rundkurs.

Mehrere Eberswalder Rennpappenbesitzer wie Marco Schmidt, Normen Wehlisch, Henry Rudolph und das Team von Bernd Wörtzel waren hier mit dabei. Auch der aus Thüringen stammende Altmeister im "Rallyeruhestand" Ralf Eckl hatte seine Pappe wieder aus der Garage geholt.

Stark aufgestellt...
Stark aufgestellt...

Erstmals bewegte er bei der Rallye Bad Schmiedeberg VIP Gäste mit seinem Rallyetrabant über die Strecke. In der ersten Runde konnte Mandy Holzapfel die Fahrt auf dem Platz neben Ralf genießen. Beim Regruping wurde der Beifahrer gewechselt. Der Bundestagsabgeordnete Sepp Müller nahm dann auf dem heißen Sitz platz. Nach der Rallye war er so begeistert, dass er sich gleich bei Ralf Eckl für die komplette Rallye Bad Schmiedeberg 2018 anmeldete. Bei der eigentlichen Rallye starteten 2 MSG Teams. Andreas Rink war wieder mit Gernot Polzin auf Subaru unterwegs. Bereits auf WP 1 gab eine Felge des Subaru nach einer unsanften Berührung mit einer Bordsteinkante auf und trennte sich vom Rad.

Nachdem Gernot das Rad auf dem Feld eingesammelt hatte wurde in gemeinsamer Anstrengung mühevoll ein neues Rad angeschraubt. Die hierbei verloren Zeit war nicht mehr aufzuholen. In der Gesamtwertung belegte das Subaruteam dann im Ziel Platz 50 vor den beiden Spassvögeln Sven Schlagner und Klaus Lüdicke auf Trabant 601 ITRM, die Platz 51 belegten. Eckhard Eichhorst und Jörg Vach starteten im Histofeld und brachten ihre Rennpappe dort auf Platz 6 ins Ziel. Bei der Siegerehrung am Abend gab es dann 2017 erstmals wieder eine eigene Trabantwertung! An dieser Stelle noch einmal vielen Dank von alle Teilnehmern an den Veranstalter für das schöne Wochenende!